Employer Branding zur Gewinnung von High-Potentials

Employer Branding zur Gewinnung von High-Potentials

Immer mehr Unternehmen stellen sich die Frage, welche Rolle das Employer Branding bei der Gewinnung von Top-Hochschulabsolventen und Young Professionals, also den Nachwuchsführungskräften und Nachwuchsexperten, spielt. Die Bemühungen, sich diese High-Potentials für das Unternehmen bereits frühzeitig vor den Mittwettbewerbern zu sichern, gehen dabei in eine neue Runde. Per Definition, bildet Employer Branding die Grundlage für ein erfolgreiches operatives Personalmarketing. Es ist der schrittweise Aufbau einer Arbeitgebermarke. Die Arbeitgebermarke oder Employer Brand ist Ihre Marke für Bewerber und Mitarbeiter und beinhaltet ihr Markenversprechen, welches sich immer von Ihrer Kernmarke ableitet und zu Ihren definierten Kandidatenprofilen passt.

Employer Branding in Zeiten des Fachkräftemangels

Exzellentes Personalmarketing, also Employer Branding, ist ein wichtiger Schlüssel zum Unternehmenserfolg – ganz besonders in Zeiten von Fachkräftemangel, des demografischen Wandels und der Generation Y & Z. High Potentials, also Top-Mitarbeiter, sind für Unternehmen schon heute ein essentieller Bestandteil, um sich von Mitwettbewerbern im Markt abzugrenzen. Hierfür werden hochqualifizierte Bewerber benötigt, die in Zeiten des sich verändernden Arbeitsmarktes gefunden, angesprochen und gehalten werden wollen. Bei dieser Herausforderung helfen Personalberatungsunternehmen, die Unternehmen individuell beraten, maßgeschneidert die Anforderungen aufnehmen und mit dem Unternehmen ein passendes Konzept entwickeln. Im ersten Schritt sollten daher geeignete Kandidatenprofile für ein Unternehmen definiert und identifiziert werden. Dieses ist der Schlüssel, um im zweiten Schritt die passende Zielgruppe zu definieren und zu identifizieren und sie im dritten Schritt mit passenden Employer Branding Aktivitäten für Ihr Unternehmen zu begeistern. Denn nicht jede Nachwuchskraft passt in jedes Unternehmen. Es geht darum, dezidiert die geeigneten Top-Nachwuchskräfte mit Ihrem Unternehmen zusammenzubringen. Denn neben Fachwissen und Hard Facts werden Soft Skills für die geeignete Talentidentifizierung immer wichtiger. Besonders Unternehmen, welche an Top-Absolventen, also High Potentials, interessiert sind, sollten sich hierfür externe spezialisierte Personalberater zu Rate ziehen, um sich von den Mitwettbewerbern durch ein effizientes und exzellentes Personalmarketing und Recruiting abzugrenzen. Dieser oft auch als „War of Talents“ bezeichnete Kampf um die besten Talente ist bereits heute in vollem Gange und wird sich in den nächsten Jahren weiter verschärfen.

Recruiting-Veranstaltungen für Studenten & Absolventen

Warum ist es wichtig, so früh wie möglich Kontakt zu den High Potentials aufzunehmen und sie an das Unternehmen zu binden? Besonders hochmotivierte und qualifizierte Akademiker mit frischen Ideen im Gepäck, vielfältigen internationalen Erfahrungen, guten Noten und dem nötigen Praxiswissen sind auf dem Markt rar. Gerade diese Top-Talente unter den Absolventen haben keine Schwierigkeiten, einen interessanten Karriereeinstieg angeboten zu bekommen. Sie können häufig sogar bequem zwischen den Angeboten auswählen. Daher beginnt der gemeinsame Weg von Unternehmen und Akademikern mit besonderem Potenzial immer früher. Den Unternehmen stehen hierfür die unterschiedlichsten Modelle zur Verfügung. Von dualen Studienangeboten über Recruiting-Messen bis hin zu exklusiven Recruiting-Events reicht das Angebot, um sich frühzeitig Top-Nachwuchskräfte zu sichern. Mit dualen Studiengänge kann sich ein Unternehmen bereits nach dem Abitur vielversprechende Talente sichern, jedoch besteht das Risiko, dass sich die dualen Studenten nach dem Studium anderweitig orientieren oder sich während der Zeit herausstellt, dass die Talente sich nicht entsprechend weiterentwickeln und sich der Invest nicht auszahlt. Das Problem hierbei ist der frühe Zeitpunkt, zu dem Unternehmen bereits erkennen müssen, ob ein Talent das Zeug zu einer echten Top-Nachwuchskraft hat. Aus diesem Grund präferieren laut der aktuellen Kienbaum Studie „Recruiting von High Potentials“ 7 von 10 Unternehmen die Kontaktanbahnung passender Top-Nachwuchskräfte im Studium. Auf Recruiting-Veranstaltungen kommen die jungen Talente während ihres Studiums mit interessierten Arbeitgebern in Kontakt. Dadurch ergeben sich schon während des Studiums fruchtbare Möglichkeiten der Zusammenarbeit, beispielsweise in Form von Praktika und Abschlussarbeiten. Die Begleitung während des Studiums wird auch als „Candidate Experience“ beschrieben und ermöglicht dem Unternehmen wie auch dem Kandidaten einen guten Einblick. Die Kandidaten identifizieren sich somit immer früher mit dem Unternehmen und Angebote von Mitwettbewerbern werden uninteressanter. Besonders für die Generationen Y und Z zählen andere Werte als für die Digital-Non-Natives. Interesse an ihrer Person und echter Mehrwert in Recruiting-Veranstaltungen werden als nahezu selbstverständlich angesehen. Noch wichtiger sind Authentizität, Persönlichkeit und Identifizierung mit dem Unternehmen, denn eine offene und authentische Kommunikation wünschen sich die Top-Talente auch von ihrem zukünftigen Vorgesetzten.

Nachwuchskräfte mit Recruiting-Events gewinnen

Recruiting-Messen sind ein beliebter Baustein für das Employer Branding. Sie verfehlen jedoch oft die Ziele der Unternehmen und Teilnehmer. Unternehmensvertreter wünschen einen exklusiveren Zugang zu High Potentials und wollen nicht den Mitwettbewerber einen Stand weiter sehen. Den potenziellen Kandidaten geht es nicht besser, denn laut einer aktuellen Studie der Ludwig-Maximilian Universität in München sind 8 von 10 Teilnehmern frustriert. Die häufigsten Gründe für die Frustration sind laut der Studie, dass sich an den Messeständen zu wenig mit der Person beschäftigt wird, keine Fachexperten vorhanden sind und der Einblick in das Unternehmen fehlt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass nach einem Messebesuch viele Top-Nachwuchskräfte zu dem Fazit kommen, dass alle Unternehmen irgendwie schon sehr ähnlich sind. Diese Herausforderung lösen exklusive Recruiting-Events, welche dem Unternehmen zum einen eine exklusive Plattform bieten und dem Kandidaten durch ein gezieltes Programm das Unternehmen näher bringen. So haben Kamingespräche, in denen Führungskräfte des Unternehmens in einem Interview vor einer kleinen ausgewählten Gruppe von Studenten über ihren Job erzählen, Hochkonjunktur. In der entspannten und exklusiven Atmosphäre von solchen Recruiting-Events lernen sich Unternehmen und Studenten kennen und die Hemmschwellen werden für die Top-Nachwuchskräfte abgebaut. Recruiting-Events helfen somit nicht nur den Top-Talenten bei der Jobsuche, sondern unterstützen das Unternehmen beim Employer Branding. Unternehmen können sich perfekt präsentieren und authentisch und persönlich die Nachwuchskräfte von ihrem Unternehmen überzeugen. Durch die Multiplikatorenrolle der Teilnehmer entsteht ein echtes virales Employer Branding bei High Potentials. Für diese Art des Employer Branding ist es daher unerlässlich, dass Unternehmen sich ihrer Einzigartigkeit bewusst sind und jene Stärken identifizieren, mit denen sie sich von ihren Wettbewerbern abheben.

Mehr Effizienz durch gut geplante Recruiting-Events

Eine bekannte Redensart sagt, dass Zeit Geld ist. Sowohl ehrgeizige Studenten, die während der Regelstudienzeit abschließen wollen, als auch gestresste Unternehmensvertreter möchten ihre Zeit zielführend investieren. Recruiting-Events sind ein effizientes Mittel, um mit geringem Zeitaufwand zielgerichtet passende Kontakte zu Akademikern zu knüpfen.
Professionelle Dienstleister führen im Vorfeld ausführliche Gespräche mit den Unternehmen und verinnerlichen die Arbeitgebermarke. Dabei lernen sie die Wünsche und Anliegen beider Seiten gut kennen und entwickeln ein maßgeschneidertes Veranstaltungsformat. Die Recruiting-Veranstaltung wird dann passgenau auf die Anforderungen und die Arbeitgebermarke zugeschnitten, sodass die Recruiting-Events mit dem Image des Unternehmens harmonieren. Die sorgfältige Vorauswahl von Nachwuchskräften garantiert dann abschließend, dass Gespräche mit Studenten, Absolventen und Young Professionals geführt werden können, die zu den Besten der Besten zählen. Dadurch können Unternehmen viel Zeit und Geld beim Recruiting sparen und es ist gewährleistet, dass ausschließlich jene Teilnehmer miteinander ins Gespräch kommen, die gut zueinanderpassen.

Fazit

Ein gutes Employer Branding ist unerlässlich, um Zugang zu den Top-Talenten von morgen zu bekommen. Genauso wichtig ist ein erfahrener Partner an der Seite des Unternehmens und die persönliche Kontaktaufnahme mit dem High-Potential. Anbieter von exklusiven Recruiting-Events entschlüsseln die Bedürfnisse des Arbeitgebers und können auf dieser Grundlage exklusive Kontakte zu High Potentials herstellen. Die im Recruiting, durch die maßgeschneiderten Recruiting-Events eingesparten Ressourcen können die Unternehmen weiter in ihr Employer-Branding investieren. Durch den persönlichen Eindruck der Top-Nachwuchskräfte im Recruiting-Event und einer nahtlos anschließenden „Candidat Experience“ sichern Sie sich mit Recruiting-Events zuverlässig die Talente der Zukunft.

Sie suchen einen Anbieter für Recruiting-Events oder einen Anbieter für Recruiting-Messen oder wollen einen detaillierten Vergleich von Recruiting-Events und Recruiting-Messen.

kontakt-blue